spitzbuebe

Das war eines der Weihnachtsguetzli, das es bei uns zu Hause jedes Jahr gab und jeder gerne ass.

zutaten

Ergibt rund 35 Stück

  • 250 g weiche Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiss
  • 350 g Mehl
  • Puderzucker
  • 200 g Johannisbeergelee

zubereitung

Die Butter rühren bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker dazusieben. Salz dazugeben. Eiweiss leicht schlagen und dazugeben. Die Masse so lange schlagen, bis die Masse hell ist. Das Mehl dazusieben und zu einem Teig zusammenfügen.

Leicht flach drücken. In Folie einwickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Teig auf etwas Mehl 3 mm dünn auswallen. Rondellen ausstechen. Bei der Hälfte der Rondellen Herzchen, Rauten oder Kreise ausstechen, sie bilden die Deckel der Spitzbuben.

Böden und Deckel auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 15 Min. kühl stellen

Ofen auf 200°C vorheizen. Spitzbuebe in der Mitte des vorgeheizten Ofens 6-8 Min. backen.

Deckel mit Puderzucker bestäuben. Die Unterseite der Böden mit Johannisbeergelee bestreichen und die Deckel aufsetzen.